· 

Stadtfinder-Stipendien ausgelobt!

 

Der bundesweit aktive wohnungspolitische Verband wohnbund e.V. vergibt in diesem Jahr zum ersten Mal drei Stadtfinder-Stipendien a 3.000 Euro mit dem Schwerpunkt Nordrhein-Westfalen. Bis zum 20. November können sich engagierte Menschen unter 30 bewerben.

Sie sollen sich von Anfang bis Mitte 2018 auf die Suche nach jungen Aktivisten machen, die in Nordrhein-Westfalen Quartiers-, Wohn- und Stadtentwick-lungsprojekte auf die Beine gestellt haben, und die Verantwortung für ihre Stadt und ihre Nachbarschaft übernehmen. Eine Jury wählt Anfang Dezember drei Stipendiaten aus.

 

Betreut werden die Stipendiat/inn/en durch Expert*innen, die derzeit an der Gründung der Genossenschaft „Ko-Operativ eG NRW (i.Gr.)“ arbeiten. Sie und die Auslober erhoffen sich vom Einsatz der Stipendiat*innen frische Ideen und neue Netzwerke.

Unterstützt wird das Stipendium von der Stiftung trias, der GLS Treuhand und der Montag Stiftung Urbane Räume.

 

Weitere Infos: www.stadtfinder.org

 

Kontakt: Brigitte Karhoff, Ko-Operativ eG NRW

c/o WohnBund-Beratung NRW, Tel. 0234 904 40 31

Frauke Burgdorff, Ko-Operativ eG NRW

c/o BURGDORFF STADT – Agentur für Kooperative Stadtentwicklung,

Tel. 0234 585 494 0